Archiv der Kategorie: Marokko

Silvester in Boujdour

Am 26.12.18 erreichten wir das Camp Sables d‘ or wo wir 3 Nächte verbrachten. Dann ging es weiter ins abseits gelegene 4×4 Camp Le Beduin, da gab es endlich wieder lecker Rotwein wenn auch zu einem stolzen Preis. Wer absolute Ruhe und einen tollen Sternenhimmel sucht ist hier richtig. Wir blieben 2 Nächte. weiterlesen

Weihnachten in Sidi Ifni

Weiter geht es nach Ounagha wo wir 2 Tage auf dem sehr schönen Camping les Olivers
verbrachten über Agadir wo wir noch einen kleinen Stopp bei Toyota einlegten um das Lenkrad beim Hilux wieder gerade stellen zu lassen. Hatte in Frankreich leicht einen Bordstein erwischt hat sich wohl die Spur minimal verstellt. Der Lux ist voll beladen. OK jetzt stimmt wieder alles , der Geradeauslauf ist perfekt. weiterlesen

Laguna Park Oualidia

Asilah haben wir Richtung Süden verlassen. Die A1 folgend haben wir Kenitra, Rabat, Casablanca hinter uns gelassen. Hier auf den sehr gut ausgebauten Autobahnen kann man zu dieser Jahreszeit den Tempomat mal 1 – 2 Stunden eingeschaltet lassen und dahingleiten.

Das Wetter ist heute wieder sehr schön blauer Himmel bei ca. 19 Grad. Wir erreichen den CP Laguna Park bei Oualidia. Hier hat man einen sehr schönen Blick von oben auf die Lagune. Habe mir in Asilah einen Schnupfen eingefangen den ich hier erst auskurieren möchte. Der Campingplatz macht einen guten Eindruck, das Personal ist sehr freundlich. Zwei Personen mit Fahrzeug und Strom 95 MAD/Nacht.

West-Afrika-2018-2732West-Afrika-2018-2733

2018-2019 Reise nach West Afrika

West-Afrika-2018-2730Ich war nun schon öfters (seit Anfang der siebziger) in mehreren afrikanischen Ländern unterwegs. West Afrika habe ich warum auch immer links liegen gelassen. Damals ging es über Tunesien oder Marokko nach Algerien, Niger, Nigeria, Kamerun, Zaire, Uganda, Kenia anschl. weiter bis Süd-Afrika.

Kenia war mein erstes afrikanisches Land ich habe es gut schon 20 mal bereist. Einfach Traumhaft die Landschaft der indische Ozean paradiesisch. Das letzte mal seit vielen Jahren 2013 zu meinem 60 zigsten. In Kenia haben wir damals, meine Kumpels und ich viele tolle Touren unternommen und schöne Zeiten erlebt.
Leider lebt keiner mehr von Ihnen.

Wie überall auf der Welt hat sich auch dort viel verändert, leider nicht alles zum guten. 

Jetzt wollen wir erst einmal West- Afrika erkunden und ab nächstes Jahr (wenn gesundheitlich alles so bleibt wie jetzt) noch einmal Open End von Süd Afrika bis hoch nach Kenia. 

Geplant ist jetzt eine Tour mit unserem Hilux bis zum Bassari(Volk) ganz im Süden vom Senegal über Marokko, Mauretanien, Senegal, Gambia.

Nach einer einwöchigen entspannten Anreise über Frankreich und Spanien sind wir (meine Frau und ich) heute in Tanger (Marokko)  am Hafen mit der Schnellfähre von Tarifa angekommen. Einreise und Zoll waren in 10 Minuten erledigt. Wir haben uns entschlossen heute nur bis Asilah zu fahren wo wir zwei Tage verbringen möchten. Fisch essen, relaxen und bei angenehmen 18 Grad erst einmal ankommen die weitere Tour planen.

Die alte Stadt von Asilah ist gemütlich und vermittelt uns schon mal den afrikanischen Flair. Im moment sind nicht viel Touristen hier so das die Restaurants um jeden Gast buhlen.

Track:


Teilweise hat der Track Recorder aussetzer gehabt so dass ein paar Teile fehlen.

 

Marokko Tour 2018

Gefahrene Km: 4648 davon in Marokko ca. 3050 km.
Anreise mit GNV Genua -> Barcelona -> Tanger MED

Übernachtungen:

  1. Chefchaouen – Camping Azilan 
  2. Azrou – Camping Amazigh
  3. Errachidia – Camping Jurassique
  4. Meski – La Source Bleue de Meski
  5. Merzouga – Haven La Chance
  6. 22 KM hinter Ramlia – FREI
  7. Zagora – Palmeraie D’ Amezrou
  8. nahe M’Hamid – Carrefour Des Nomades
  9. 3 KM hinter Oase Sacree FREI
  10. Foum Zguid – Bab Rimal
  11. Icht – Camping Maison D’ Hotes Borj Biramane
  12. Tafroute – Camp lesTrois Palmiers
  13. 6 KM vor Tifnit – Camp Bakanou
  14. Atlantik – Küste – Camp Sidi Kaouki Beach
  15. Marrakech – Le Relais 4×4 Jnane Baroud 

Ein paar Bilder unsere kleinen Marokko-Tour April/Mai 2018.